FAQ

Was ist Effektiver Altruismus?

Beim Effektiven Altruismus geht es darum, mittels Fakten und sorgfältigen Überlegungen anderen so viel wie möglich zu helfen.

Weltweit existieren die unterschiedlichsten Probleme, die wir nicht alle auf einmal lösen können. Deshalb ist es wichtig, den Handlungen Vorrang zu geben, die unsere Wirkung maximieren. Unser Ziel ist es, trotz beschränkter Zeit, Energie und Ressourcen, so viel zu helfen, wie nur möglich.

Weiterlesen (Englisch):

Was bedeutet ‚gut‘ im Sinne des Effektiven Altruismus?

Effektive AltruistInnen konzentrieren sich darauf, Leben zu verbessern. Sicherlich wird jeder zustimmen, dass Leid verringern und Glück steigern die Bezeichnung ‚gut‘ verdient. Daneben gibt es eine Menge anderer Werte – Förderung der Künste oder Erhaltung des Ökosystems – aber darum geht es beim Effektiven Altruismus nicht.

Es kann schwierig sein, unvoreingenommen verschiedene Hilfeleistung für verschiedene Menschen zu vergleichen, aber wir versuchen diesbezüglich so neutral wie möglich zu sein.

Weiterlesen (Englisch):

Was, wenn mir die praktischen Vorschläge Effektiver Altruisten nicht wirklich effektiv erscheinen?

Es mag sein, dass du mit der grundlegenden Idee des Effektiven Altruismus1 einverstanden bist, aber die praktischen Empfehlungen zu Interventionen, ethischen Berufsvorschlägen oder Organisationen nicht für effektiv hältst.

Effektiver Altruismus fördert gerade diese kritische Auseinandersetzung, und passt sich überzeugenden Argumenten und Nachweisen an. Falls du gute Gründe dafür hast, mit den aktuellen Empfehlungen nicht übereinzustimmen oder neue Vorschläge hast, solltest du sie mit anderen Effektiven AltruistInnen teilen. So hilfst du uns dabei, unsere Handlungen noch effektiver zu gestalten.

Weiterlesen (Englisch):

Soll das heißen, dass meine momentanen Hilfeleistungen nicht die beste Wirkung haben?

Womöglich.

Jeder von uns hat eine Menge Möglichkeiten, etwas zu verändern (verschiedene Themenbereiche, verschiedene Berufszweige, verschiedene Organisationen etc.). Manche dieser Handlungsmöglichkeiten werden viel besser helfen als andere. Wenn du nicht aktiv nach der Option mit der größten Wirkung gesucht hast, ist es unwahrscheinlich, dass du rein zufällig einen effektiven Weg gewählt hast. Es ist immer noch schwierig genug, die beste Möglichkeit auszuwählen, selbst, viel Zeit darauf verwendet, die richtige Antwort zu finden.

Was auch immer du im Moment an Hifle leistest; es ist wahrscheinlich, dass du sogar noch mehr Gutes tun könntest, wenn du verschiedene Optionen genau untersuchst und vergleichst, und die beste unterstützt.

Weiterlesen (Englisch):

Empfiehlt Effektiver Altruismus nur Dinge, bei denen schon belegt ist, dass sie funktionieren?

Nein. Aber unter sonst gleichen Optionen, wählen wir diejenige mit höherer Aussicht auf Erfolg.

Manche Menschen haben eine starke Vorliebe für Ansätze, von denen aus konkreter Erfahrung bekannt ist, dass sie funktionieren. Das rührt daher, dass sie denken, unsere Fähigkeit ohne vorangegangenes Testen vorherzusagen, welche Handlungen effektiv sind und welche nicht, sei sehr begrenzt.

Andere hingegen denken, dass die Gelegenheiten mit höchster Wirkung jene sind, die experimentelle und noch ungesicherte Ansätze beinhalten. Zu diesen zählen etwa wissenschaftliche Forschung oder politische Meinungskampagnen. Zum Beispiel untersucht das Future of Humanity Institute (Institut für die Zukunft der Menschheit) die effektivsten Wege, um die Risiken von Katastrophen, welche die Menscheit als Ganzes betreffen, zu reduzieren. Selbst, wenn eine solche Intervention nur geringe Erfolgschancen hätte, wäre ihr mögliches Wirkungsausmaß gewaltig.

Ich zahle bereits Steuern. Warum sollte ich mehr tun?

Selbst nach dem wir unsere Steuern gezahlt haben, empfinden viele von uns, dass noch genug Kapazität und Wille übrig bleibt, anderen zu helfen.

Es ist wichtig, zu erkennen, dass der Staat weder alle Probleme lösen kann, noch will. Zum Beispiel gibt es keine weltweite Umverteilungssteuer, obwohl die Ungleichheit zwischen verschiedenen Ländern größer ist, als die innerhalb eines Landes.

Was, wenn ich zu wenig Geld habe, um zu spenden?

Auch kleinere Beiträge können, richtig eingesetzt, viel bewirken. 100 Euro beispielsweise können fast 100 Kinder während eines Jahres vor parasitären Wurmerkrankungen schützen. Wer überhaupt keine Hilfsressourcen bereitstellen kann, sollte sich deswegen nicht schlecht fühlen: Jede/r hilft so, wie es die eigenen Möglichkeiten erlauben. Zusätzlich zu Geldspenden kann eine Form der Zeitspende beispielsweise darin bestehen, Leuten im eigenen (Online-)Umfeld die Ideen des Effektiven Altruismus näher zubringen; wer zwei Leute zu vergleichbar umfassenden Spenden motiviert, bewirkt damit bereits doppelt so viel wie mit den eigenen Spenden. Es besteht zudem die Gelegenheit sich in unserer Lokalgruppe zu engagieren, um etwa Treffen und Vorträge mitzugestalten.

Weiterlesen (Englisch):

Was haben Effektive AltruistInnen bisher erreicht?

Obwohl die Bewegung noch jung ist, haben Effektive AltruistInnen bereits beachtliche Spendenbeträge für effektive Hilfsorganisationen gesammelt, wichtige Forschungsbeiträge geleistet, viele altruistische Berufsplanänderungen bewirkt und große Medienaufmerksamkeit auf sich gezogen. Nähere Informationen finden sich auf den Websites des Centre for Effective Altruism (Englisch) und der Stiftung für Effektiven Altruismus. Die Spenden einiger Mitglieder der noch wesentlich jüngere Bewegung in Österreich finden sich hier.

Warum sollte ich bei der Bewegung mitmachen?

Neben der Lektüre und Reflexion der wichtigsten EA-Inhalte lohnt es sich, sich mit ähnlich gesinnten Personen auszutauschen. Dazu ist sind die Lokalgruppen geschaffen worden, von denen es in Österreich eine in Wien und eine Graz gibt. Auch gibt es Facebook-Gruppen, in denen spannende Diskussionen stattfinden und Informationen zu laufenden Aktivitäten publiziert werden. Wer den Newsletter abonniert, wird regelmäßig über Events im deutschen Sprachraum informiert. Wer vom Effektiven Altruismus hinreichend überzeugt ist, kann auch ausprobieren, einen kleinen Teil des eigenen Einkommens an effektive Organisationen zu spenden. Wer sich damit wohlfühlt, kann den Betrag dann kontinuierlich steigern und z. B. den 10-%-Pledge (Englisch) der Effektiven Altruismus Organisation Giving What We Can ablegen.


Quellen:

www.effectivealtruism.org/faqs-criticism-objections (Adaptiert und übersetzt)

www.effektiveraltruismus.de/faq/ (Adaptiert)


  1. Das heißt, die effektivsten Wege zu finden und diesen Vorrang zu gewähren, die am meisten Gutes tun.